Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Hochschulbibliothek
University Library
BIB

Aktuelles

BIB > Aktuelles > Neue Datenbanken
Hochschulbibliothek / Spotlight, Kurzinfo, Hochschulbibliothek
27.06.2016

Neue Datenbanken im Angebot der Hochschulbibliothek

​Building Types Online (bdt)

http://www.degruyter.com/view/db/bdt

Mit „Building Types Online (bdt)“ hat die Hochschulbibliothek ab sofort eine englischsprachige Volltext-Datenbank speziell für den Bereich Entwurfs- und Gebäudelehre lizenziert. Die enthaltenen Texte stammen aus ausgewählten Entwurfshandbüchern des Birkhäuser-Verlages. Das Angebot wird jährlich erweitert und aktualisiert. Der Zugriff ist aus dem Hochschulnetz möglich.

Insgesamt sind ca. 850 zeitgenössische Architekturprojekte und ca. 120 Fachbeiträge zu einzelnen Aspekten verschiedener Bautypen enthalten. Die Artikel sind mit Fotos (ca. 2.000), Grundrissen und Planzeichnungen (ca. 5.000) illustriert, die gesondert heruntergeladen werden können. Bei jedem Treffer ist vermerkt, aus welcher Publikation er ursprünglich stammt.

Die Inhalte der Datenbank sind nach besonderen architektonischen Kategorien erschlossen. So sind die Gebäude typologisch geordnet: Schulen und Kindergärten, Bürobauten, Museen, Sakralbauten, Bibliotheken, Industrie- und Forschungsbauten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Wohnbauten. Durchsuchbar sind die Inhalte nach bekannten Kriterien wie Volltext und Autor, aber auch Architekt, Land, Gebäudehöhe oder Gebäudeform können recherchiert werden. Eine „Browsing“-Funktion bietet Einschränkungsmöglichkeiten der Treffer nach städtebaulichem Kontext, morphologischer Form oder Gebäudetyp. Zusätzlich können Filter für Textart und Autor angewendet und mit anderen Suchkriterien kombiniert werden.


MarketLine Advantage

http://advantage.marketline.com

Ab dem 25. Juli 2016 erweitert die Hochschulbibliothek ihr Portfolio wirtschaftswissenschaftlicher Fachinformationen mit der englischsprachigen Datenbank „MarketLine Advantage“. Der Zugriff auf die lizenzierten Daten ist aus dem Hochschulnetz möglich.

Für Recherchen nach Branchen und Märkten in verschiedenen Ländern eignen sich insbesondere die Industrieprofile, von denen ca. 5.700 (Marktdaten, Five-Forces-Analysen) in der Datenbank enthalten sind. Die Firmenprofie (ca. 34.000) enthalten Daten einzelner Unternehmen zu deren Firmengeschichte, Geschäftstätigkeit, Partnern, Standorten und Konkurrenzunternehmen, die zu einem individuellen Bericht zusammengefasst werden können. Zu etwa 2.900 Unternehmen liegen zusätzlich SWOT-Analysen vor. Die makroökonomischen Rahmendaten und Indikatoren (PEST/PESTLE-Analysen, sowie Auswertung von Daten aus z. B. IMF, OECD) sind in den Länderinformationen enthalten, von denen ca. 110 Datensätze vorhanden sind. Ein Archiv mit branchenbezogenen Kurzmeldungen rundet das Angebot ab.

Die Daten werden täglich aktualisiert und bieten damit eine aktuelle Informationsbasis für wirtschaftswissenschaftliche Marktrecherchen.



Im Test: wiso Statistiken, Art Full Text und Art Source

 
Noch bis zum 19. Juli 2016 steht die Datenbank „wiso Statistiken“ mit einem Testzugang zur Verfügung. Sie bietet etwa 3.5 Millionen Statistiken für alle relevanten Fachrichtunge nan, die direkt in der Datenbank analysiert und weiterverarbeitet werden können.

Mehr zum Test "wiso Statistiken"
 
Bis zum 31. August 2016 sind die folgenden beiden Volltextdatenbanken aus dem Bereich Design und Kunst „ Art Full Text (H. W. Wilson)“ und „Art Source“ des Anbieters EBSCO im Test. Beide Datenbanken sind englischsprachig und enthalten komplette Fachartikel internationaler Design- und Kunstzeitschriften.

Links zu den Datenbanken (Zugriff aus dem Hochschulnetz):

Art Full Text (H. W. Wilson)
nähere Informationen zur Datenbank "Art Full Text"

Art Source
nähere Informationen zur Datebank "Art Source"



Hilfestellung bei der Recherche

 
Bei Fragen rund um die Recherche in Fachdatenbanken stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen aus der Hochschulbibliothek gern zur Verfügung.

Wir freuen uns über Rückmeldungen zu unseren Angeboten, insbesondere zu jenen in der Testphase. Sie helfen uns damit, unser Datenbankangebot auf Ihre Bedürfnisse für Forschung und Lehre abzustimmen.