Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Hochschulbibliothek
University Library
BIB

News

University Library > Aktuelles > Bloomsbury-Datenbanken im Test
Hochschulbibliothek / Meldungen, Datenbanktest, Kurzinfo
24/04/2020

Bloomsbury-Datenbanken im Test

Bis zum 31. Mai 2020 können die Datenbanken des britischen Verlages Bloomsbury Publishers im Hochschulnetz getestet werden.

Von Bildungspolitik, Architektur und Mode bis zu Filmgeschichte - thematisch sehr breit gefächert bietet Bloomsbury Zugriff auf ein breites Spektrum an E-Books, Volltexten und auch Videos.

Der Testzugang umfasst die folgenden Datenbanken:

  • Bloomsbury Collections
    Zugriff auf E-Books aus den Geistes- und Sozialwissenschaften des Verlags Bloomsbury (inklusive Imprints Continuum, T&T Clark, Bristol Classical Press, Berg, The Arden Shakespeare and Hart Publishing).

  • Bloomsbury Cultural History
    Zugriff E-Books aus den Kulturwissenschaften und Soziologie; angeboten wird die Online-Version der bedeutenden Cultural Histories-Reihe von Bloomsbury sowie spezielle eBook-Inhalte und Bildsammlungen.

  • Bloomsbury Design Library
    Zugriff auf E-Books aus Kunsthandwerks und des Designs, von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart. Enthalten sind Ausstellungsarchive, Enzyklopädien und Designer Biografien. Hinzu kommt eine umfangreiche Auswahl an Museumsobjektbildern, die vollständig durchsucht werden können.

  • Bloomsbury Encyclopedia of Philosophers
    Plattform mit biografische Einträge zu niederländischen, französischen und deutschen Philosophen (Plattform ist noch im Aufbau).

  • Bloomsbury Fashion Central (vormals: Berg Fashion Library)
    Online-Portal zum Themenbereich Mode in Verbindung mit Anthropologie, Kunstgeschichte, Soziologie, Geografie, Folkore, Museologie, Theater und Kulturwissenschaften. Es bietet Zugriff auf Nachschlagewerke, eine E-Book-Sammlung, eine umfangreiche Bilddatenbank und auf einen internationalen Museumsführer sowie auf weitere Quellen.

  • Bloomsbury Popular Music
    Online-Portal zum Themenbereich Musikwissenschaften, einzigartige Quelle besonders für populäre Musik. Es bietet Zugriff auf Nachschlagewerke, eine E-Book-Sammlung und auf eine Künstlerbiographie sowie auf weitere Quellen.

  • Human Kinetics Library
    Online-Portal zum Thema Sport und Bewegung. Es bietet Zugriff auf E-Books und Videos vom weltweit führenden eDucational-Verlag für Fitness, Bewegung, Coaching und Sport.



  • Screen Studies
    Online Portal zum Themenbereich Film. Es bietet Zugriff auf umfangreiche Inhalte von Bloomsbury, Faber & Faber und dem British Film Institute zur Unterstützung von Bewegtbildstudien.

  • Bloomsbury Education and Childhood Studies
    Zugriff auf Artikel und E-Books zu den Themen Bildungssysteme und Bildungspolitik sowie Kindheit und Jugend auf der ganzen Welt. Anhand von strukturiert aufbereiteten Inhalten und Originalquellen können die Bildungssysteme von 18 Ländern innerhalb von sechs Zeitabschnitten studiert und verglichen werden: Frühkindliche Bildung, Kindheit, Jugend, Grundschulbildung, Sekundarschulbildung und Hochschulbildung.

  • Bloomsbury Applied Visual Arts
    Online Plattform zum Themenbereich Bildene Kunst. Kombiniert wird visuelle Inspiration mit praktischen Ratschlägen zu allen Themen, von der Ideengenerierung über Forschungstechniken bis hin zur Portfolioentwicklung. Enthalten sind ehr als 170 stark illustrierte Bücher, die eine strukturierte und zugängliche Berichterstattung über die wichtigsten Disziplinen der bildenden Kunst bieten. Jeder Titel enthält in der Regel zwischen 150-250 Farbbilder, um Arbeiten, Konzepte oder Techniken praxisnah zu präsentieren.

  • Bloomsbury Architecture Library
    Online Plattform zum Themenbereich Architektur, Städtebau und Inneneinrichtung. Sie bietet bietet Zugang zu weitreichenden Sammlungen von Text- und Bildinhalten, von der Architekturgeschichte bis hin zu topaktuellen Designanleitungen..

  • Bloomsbury Fashion Video
    In Zusammenarbeit mit YOOX-NET-A-PORTER zeigt das Bloomsbury Fashion Video Archive fast 3.000 spektakuläre Modenschauen, die in Paris, London, New York und Mailand von 460 internationalen Designern präsentiert wurden, und deckt den Zeitraum von 1979 bis 2003 ab. Jedes Video verfügt über eine umfangreiche Indexierung und Untertitelung, um eine verbesserte Auffindbarkeit zu ermöglichen..

​ 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Abteilung Information: