Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Hochschulbibliothek
University Library
BIB

Ausstellungsrückblick

BIB > Aktuelles > Veranstaltungen > Ausstellungsrückblick

"Dieter Fuder. Der Funke der Semantik"

Kathrin Tillmanns. Fotografien
18. Mai 2017 bis 13. Oktober 2017

Die Ausstellung widmete sich der fotografischen Spurensuche, die Dr. Kathrin Tillmanns im Rahmen der Vorbereitung und Dokumentation der gleichnamigen Publikation betrieben hat. Die Aufnahmen aus dem Büro und der Privatbibliothek von Professor Dr. Fuder stehen in einem engen Dialog zum Text. Dieser Dialog von Text und Bild folgt einer Logik, die auf den zweiten Blick verweist und zu Diskursen einlädt.

Auf die besondere Rolle der Fotografie und das entstandene Buchobjekt ging Professorin hc Irmgard Sonnen in dem Vortrag „Jedes Foto ist eine Zeitkapsel“ zur Eröffnung ein. Zur Vernissage wurde auch der neue Band »zeitlos« mit handschriftlichen Gedichten und aphoristischen Notizen von Dieter Fuder vorgestellt. Dieser Band wurde von seinem Freund und Kollegen Helfried Hagenberg gestaltet.

Die Ausstellung, die von inspirierendem Textmaterial, Auszügen aus Semesterapparaten und einer Videoinstallation begleitet sein wird, hat einen zweiten Blick auf das literarisch, philosophische Schaffen Dieter Fuders geboten.

Das Buch »Dieter Fuder. Der Funke der Semantik« ist im Jahr 2013 erschienen. Über zwei Semester forschten Studierende des Fachbereichs Design unter der Leitung von Professorin hc Irmgard Sonnen zu Leben, Werk, Forschung und Lehre von Professor Dr. phil. Dieter Fuder. Der im Jahr 2011 verstorbene Philosoph und Germanist lehrte seit 1979 an der damaligen Fachhochschule Düsseldorf Designtheorie und Medienwissenschaft.





"Väter im Wandel – 11 Portraits von Vätern, Großvätern und Söhnen mit Migrationshintergrund"

28. Juni 2017 bis 7. September 2017

Prof. Dr. Susanne Spindler zeigte mit Studierenden des Fachbereichs Sozial-und Kulturwissenschaften​ die Fotos einer Wanderausstellung. Die Ausstellung umfasste Bilder von migrantischen Vätern aus Leipzig und Dresden und thematisierte dabei ihre Erfahrungen und Perspektiven in Bezug auf Vaterschaft. Diese Bilder, so alltäglich sie sind, sind „ungewöhnliche“ Bilder migrantischer Männer: Männer mit Migrationshintergrund sind häufig Stereotypen ausgesetzt, sie werden als Repräsentanten einer Männlichkeit betrachtet, die an patriarchalischen Strukturen festhält, oft verbunden mit familiärer Gewalttätigkeit.

Die Portraits eröffnen hingegen vielfältige Lebenslagen und das unterschiedliche Erleben von Vaterschaft und weisen damit auf die Begrenztheit hegemonialer Repräsentationen hin. In den Begleittexten, die aus Interviews mit den portraitierten Männern entstanden sind, werden auch die verschiedenen (sub)kulturellen Einflüsse in ihrer Prägung auf das jeweilige Vaterbild deutlich. So verändert auch die Migration Konzepte von Vaterschaft und bringt zugleich ähnliche Herausforderungen für die Väter mit sich.

Die Fotos gehören zu einer Wanderausstellung unter dem Titel „Väter in Sachsen – Väter im Wandel“. Die Ausstellung ist ein Projekt von papaseiten.de in Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.v. in Leipzig.





​OPEN VAULT: RELICS OF AN IMAGINED FUTURE PRESENT (2017)

Phillip David Stearns
27. Juni bis 31. August 2017

A selection of software retail packages designed for cyber weapons developed by the United States Central Intelligence Agency (CIA) and made first made public by Wikileaks in their Vault 7 leaks on March 7th, 2017. 

Cyber warfare involves the deployment of cyber weapons, or weaponized software also known as malware, against targets. This collection of software boxes imagines what these cyber weapons might look like if sold in a public commercial space using some of the visual language of cultural tropes referenced, hinted at, or suggested by their names. They are relics of animagined future present.

Open Vault is the product of research by Phillip David Stearns (Brooklyn, NY/USA), artist-in-resident of IRAA and institut bild.medien during spring/summer 2017 coupled with the concept of software retail packaging as a vehicle for presentation conceived by Jamie Allenand Mortiz Greiner-Petter in their WINDOWS project.

Further information:
















 

​Ihr Feedback – Unsere Lösung
Wanderausstellung zu den Ergebnissen der Benutzerumfrage 2013

​25. März - 26. Juni 2014

Im Rahmen einer Benutzerumfrage haben Sie uns im Jahr 2013 Rückmeldung zu Themen gegeben, die Ihnen in Bezug auf die Bibliothek besonders wichtig sind. Ihr Feedback ist die Grundlage, um unseren Service und unsere Angebote auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. In einer Wanderausstellung haben wir Ausblicke und Lösungsvorschläge für sieben von Ihnen als sehr relevant eingeschätzte Themen gezeigt.

Die Plakate waren vom 23. Mai bis zum 23. April in der Fachbibliothek Technik/Gestaltung zu sehen. Vom 29. April bis zum 22. Mai 2014 waren sie in der Fachbibliothek Sozialwesen ausgestellt. Anschließend wurden sie vom 27. Mai bis zum 26. Juni 2014 in der Fachbibliothek Wirtschaft präsentiert.


 

Photobooks

27. Mai bis 5. Juli 2013

Begonnen wurde die Ausstellung mit einer Auftaktveranstaltung: Richard Sporleder stellte am 14. Mai 2013 die interessanten Neuerungen unter den aktuellen Fotobüchern vor. Im offenen Plenum wurden die Publikationen besprochen und Anschaffungsvorschläge für die Bibliothek gemacht.

Als langjähriger Mitarbeiter der inzwischen geschlossenen Fotobuchhandlung Schaden.com und Kunsthistoriker, hat er sich mit seiner Firma Café Lehmitz Photobooks auf die Pflege von institutionellen und privaten Fotobuch-Sammlungen spezialisiert. Die Etablierung des Fotobuchs als künstlerisches Medium ist ihm dabei ein besonderes Anliegen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Lehrveranstaltung fotografie+text von Diplom-Designerin Kathrin Tillmanns in Kooperation mit der Hochschulbibliothek statt.

Begleitet wurde die Veranstaltung durch eine Buchausstellung der Anschaffungsvorschläge in den Räumlichkeiten der Fachbibliothek Technik/Gestaltung. In einer offenen Vitrine wurden die Bücher zusammen mit Dokumentationsmaterial (Fotos von der Veranstaltung) präsentiert und standen den Studierenden zur Ausleihe zur Verfügung.


 

Studienbibliothek Karl-Heinz Krug

3. Juli - 7. September 2012

Karl-Heinz Krug, Absolvent der HfG Ulm, war bis 1998 Chefredakteur und Mitherausgeber der Designzeitschrift form. In nahezu vier Jahrzehnten prägte er maßgeblich Inhalt und Form der Zeitschrift. Karl-Heinz Krug engagierte sich jahrelang als Präsident des VDID und in zahlreichen Gremien.

Dank der Vermittlung des Fachbereichs Design der Fachhochschule Düsseldorf erhielt die Hochschulbibliothek 2011 eine Schenkung aus dem Nachlass von Karl-Heinz Krug.
Die rund 1.500 Bände bilden die Studienbibliothek Karl-Heinz Krug und sind in den Räumen der Fachbibliothek Technik/Gestaltung zu finden.

Zur Eröffnung der Studienbibliothek Karl-Heinz Krug wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Design und dem Designtheoretiker Dr. René Spitz eine Ausstellung über Person und Werk von Karl-Heinz Krug konzipiert. Sie zeigte auch ausgewählte Titel aus der Studienbibliothek.



Von Akira bis Yugi-Oh! Manga: Faszination japanischer Kult-Comics

24. Mai - 17. Juni 2011

Das Thema Manga ist auch in Europa zu einem festen Bestandteil der Jugend- und Populärkultur geworden und schlägt damit eine kulturelle Brücke zum Entstehungsland Japan. Die Ausstellung beleuchtete nicht nur den Fankult der Comics, sondern widmete sich auch der Produktion und der wissenschaftlichen Betrachtung des Phänomens Manga.


Zeiten ändern sich - Wir uns auch!

4. Mai - 11. Juni 2010

Die Ergebnisse, Wünsche und bereits umgesetzte Änderungen aus der Kundenbefragung 2010 wurden in Form von Szenen aus Playmobil-Figuren dargestellt und teilweise in Schaukästen, teilweise in einer Fotopräsentation gezeigt.


Richard Tuttle - ausgewählte Ausstellungskataloge und Bücher

16. März - 16. April 2010

Richard Tuttle ist Bildhauer, Zeichner und Objektkünstler und arbeitet mit nahezu allen künstlerischen Techniken. Er lebt und arbeitet in New York und Santa Fe in New Mexiko. Die Ausstellung wurde aus Leihgaben eines Düsseldorfer Sammlers sowie Beständen der Hochschulbibliothek zusammengestellt.


"In Plural"

21. Juni - 21. Juli 2007

Eine Fotoausstellung in Kooperation mit Herrn Prof. Gerhard Vormwald und Studierenden aus dem Fachbereich Design. Gezeigt wurden neben Arbeiten aus verschiedenen Kursen auch Diplomarbeiten zu den unterschiedlichsten Themen.


Blickpunkt Strasse - anders sehen, anders sein?

19. Januar - 17. Februar 2006

Malerei- und Fotoprojekt obdachloser Mädchen und Frauen: eine Ausstellung in Kooperation mit dem TrebeCafe und dem Verein für Frauenkommunikation kom!ma.


1. Nacht der Bibliotheken

28. Oktober 2005

Die Hochschulbibliothek der Fachhochschule Düsseldorf hat an der ersten Langen Nacht der Bibliotheken teilgenommen mit dem Motto: Technikphantasien - technologische Utopien.


Der Künstler in mir

28. April - 21. Mai 2004

Drei Mitarbeiter der Fachhochschule Düsseldorf, Ali Cemal Benim, Professor im Fachbereich Maschinenbau, Detlef Lofi, Mitarbeiter der Hochschulbibliothek und Peter Tripke von der Haustechnik, präsentierten ihre Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen, die weit mehr als ein kreativer Ausgleich zum Arbeitsalltag sind.


Geträumte Wirklichkeiten

15. Januar - 5. Februar 2003

Der Fachbereich Design präsentierte Filme und Installationen.


Die Bibliothek bekommt ein Gesicht

Dezember 2002

Die Hochschulbibliothek präsentierte im Rahmen einer Ausstellung die Ergebnisse der Benutzerbefragung 2002 aus den Fachbibliotheken Technik/Gestaltung, Sozialwesen und Wirtschaft.


Rechtsextremismus und Neonazismus

15. Mai - 28. Juni 2002

Der Forschungsschwerpunkt "Rechtsextremismus und Neonazismus" stellte seine Projekte und Tätigkeitsfelder in der Hochschulbibliothek vor.


Der Fachbereich Medien stellt sich vor

6. Dezember 2001 - 16. Februar 2002

Der neue Fachbereich Medien zeigte Exponate und praktische Anwendungen der unterschiedlichen Labore.


Nicht nur der Inhalt zählt - auf die Verpackung kommt es an

26. März - 13. Juli 2001

Ausgestellt wurden Projektbeispiele "Kaffeeverpackungen" aus dem Fachbereich Design und originelle Filzverpackungen für Trauringe der Diplom-Designerin Claudia Schäfer. Ebenso waren historisch wertvolle Leihgaben aus dem Konzernarchiv der Firma Henkel KgaA zu sehen.


Kommunikationswege gestern und heute, Schwerpunkt Funktechnik

8. November 2000 - 16. Februar 2001

Neben den Exponaten des Fördervereins Amatuerfunkmuseum e.V. und der Funkamateurgruppe der Fachhochschule Düsseldorf wurden zahlreiche Gerätschaften aus der Privatsammlung von Prof. Dr. Helmut Becker (emeritierter Professor für Physik an der Fachhochschule Düsseldorf) ausgestellt.


Tanzfotografie

28. März - 14. Juli 2000

Ausgestellt wurden Leihgaben aus Bibliothek und Archiv des Deutschen Tanzmuseums der Landeshauptstadt Düsseldorf, Leihgaben von Prof. Gerhard Vormwald (Professor für Fotografie und AV-Design an der Fachhochschule Düsseldorf).